Announcement

Collapse
No announcement yet.

Corona-kann man wieder nach Nepal reisen?

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Corona-kann man wieder nach Nepal reisen?

    Wir alle hatten jaq gehofft, dass das Virus bis zum Herbst weniger wird und wir dann wieder hinreisen können. udn die Sehnsucht wird ja mit den Wartemonaten nach den abgesagten Frühlingstouren nur noch größer. Aber mittlerweile steigen die infektionszahlen deutlich und genauso die Einschränkungen. Die Genehmigungen für den Flugverkehr werdenangekündigt und dann wieder verschoben und noch weiß keiner wann nepal nicht mehr als Risikogebiet eingestugft wird.
    Eine serh gute Beschreibunge und Analyse der aktuellen Situation haben ines Oswald udn Bijay Rai von Nepal-Himalaya Reisen zusammengestellt. https://www.nepal-trek-tours.de/blog...nepal-reisen/?

  • #2
    Ja - es wird kommen, wie befürchtet... und es wird noch lange dauern, bis sich alles normalisiert
    man kann nur hoffen, daß es alle Freunde in Nepal irgendwie gut überleben

    Comment


    • #3
      Zwar von Anfang August, aber ev. interessiert es:

      Das Nepal Tourismus Board hat für den Tourismus Sektor das nachfolgende Corona Hygiene- und Sicherheitskonzept auf der Webseite veröffentlicht:

      https://trade.welcomenepal.com/wp-co...ism-Sector.pdf

      Und aktuell gestern gelesen:

      https://www.n-tv.de/panorama/23-50-M...e21983709.html

      +++ 19:35 Nepals Hauptstadt verhängt erneuten Lockdown +++
      In Nepals Hauptstadt Kathmandu gibt es erneut einen strikten Lockdown. Somit müssten die meisten Geschäfte schließen und die Bevölkerung solle ihre Häuser nur verlassen, wenn dies absolut notwendig sei, teilten die Behörden mit. Der Lockdown soll eine Woche dauern. Wer sich nicht an die Regeln hält oder keine Maske an öffentlichen Orten trägt, kann mit einer Geldstrafe von 100 Rupien - das ist etwa der Betrag einer Mahlzeit für eine vierköpfige Familie mit Reis und Linsen - oder bis zu einem Monat Gefängnis bestraft werden. Der Lockdown wurde angekündet, nachdem Nepal seine höchste Zunahme bekannter Neuansteckungen an einem Tag überhaupt hatte - insgesamt mehr als 1000. Insgesamt gibt es in Nepal mehr als 28.000 bekannte Covid-Fälle.

      Comment


      • #4
        Mittlerweile werden immer mehr Infektionen getestet. Im Kathmandutal sind es zurzeit um die 200 pro Tag- mal mehr mal weniger. aber auch in den ganzen anderen Provinzen steigen die positiven Ergebnisse. Die nationale und die regionalen Regierungen reagieren mit immer mehr drastischen Maßnahmen. einige Flüge werden zwar ab 1 September (vorläufig?) erlaubt aber nur für Nepalis und diese müssen dann erst einmal kostenpflichtig in genehmigte "Corona" Hotels in Quarantäne gehen, was für viele, die schon direkt am Anfang der Pandemie ihren Job verloren haben eine hohe finanzielle Bürde darstellt. so wie sich die Situation entwickelt deutet vieles darauf hin dass die Tourismussaison im Herbst nicht stattfinden kann und es stellt sich sogar die Frage, ob es im nächsten Frühjahr dann besser wird. natürlich hoffen w2ir alle, dass es bald einen Impfstoff geben wird aber selbst wenn er noch im Frühjahr freigegeben wird dürften erst einmal wichtige Personengruppen wie medizinisches Personal,, Polizei usw. drankommen bevor „Ich-möchte-so-gern-nach-Nepal-Touristen drankommen. ‚Wahrscheinlich muss man dann eine Impfung vor der Einreise vorzeigen.

        Comment


        • #5
          Wegen der Ausgangsperre in KTM dürfen die Leute nur morgens bis 9 Uhr Lebensmitte leinkaufen. Eine vollständige idiotische Regelung wie man im Facebookvideo sehen kann. http://www.facebook.com/225798975539...32499608024796 In meiner facebookgruppe schrieb ich : "This is the morning "all you can infect free bufet" for the virus in the fivestar corona hotel"

          Comment


          • #6
            Originally posted by Andrees View Post
            Mittlerweile werden immer mehr Infektionen getestet. Im Kathmandutal sind es zurzeit um die 200 pro Tag- mal mehr mal weniger. aber auch in den ganzen anderen Provinzen steigen die positiven Ergebnisse. Die nationale und die regionalen Regierungen reagieren mit immer mehr drastischen Maßnahmen. einige Flüge werden zwar ab 1 September (vorläufig?) erlaubt aber nur für Nepalis und diese müssen dann erst einmal kostenpflichtig in genehmigte "Corona" Hotels in Quarantäne gehen, was für viele, die schon direkt am Anfang der Pandemie ihren Job verloren haben eine hohe finanzielle Bürde darstellt. so wie sich die Situation entwickelt deutet vieles darauf hin dass die Tourismussaison im Herbst nicht stattfinden kann und es stellt sich sogar die Frage, ob es im nächsten Frühjahr dann besser wird. natürlich hoffen w2ir alle, dass es bald einen Impfstoff geben wird aber selbst wenn er noch im Frühjahr freigegeben wird dürften erst einmal wichtige Personengruppen wie medizinisches Personal,, Polizei usw. drankommen bevor „Ich-möchte-so-gern-nach-Nepal-Touristen drankommen. ‚Wahrscheinlich muss man dann eine Impfung vor der Einreise vorzeigen.
            Das sehe ich genau so. Dazu kommt die große Unsicherheit bei Flügen...
            Wir wünschen allen, den Mut nicht zu verlieren! Es ist für viele, besonders in den Städten, sicher zur Zeit sehr schwer.
            Wir sind in Gedanken oft bei unseren Freunden in Nepal.

            Comment

            Working...
            X